Er mischt Farben an um zu malen, und nicht etwa eigene Bilder, sondern Fälschungen. Dafür wird Beltracchi, der Kunstfälscher, von den Mitarbeitern der Auktionshäuser und Galerien nicht mit freundlichen Worten bedacht.



BELTRACCHI - DIE KUNST DER FÄLSCHUNG erzählt als höchst amüsanter Kino-Dokumentarfilm von dem größten europäischen Kunstfälscher-Skandal der Nachkriegsgeschichte. Er zeigt den Maler Wolfgang Beltracchi bei dem, was dieser als seinen Beruf verstand, beim Fälschen. Beltracchis Bilder sind keine Kopien, sondern wurden von ihm erfunden und doch eindeutig einem bestimmten Künstler zuzuordnen.

Keine Galerie, kein Experte hatte Zweifel an ihrer Authentizität, Beltracchi wurde reich damit. Schließlich beging er den Fehler, der alles auffliegen ließ. BELTRACCHI - DIE KUNST DER FÄLSCHUNG ist ein Kino-Dokumentarfilm mit Krimiplot, und er hat einen Hauptdarsteller, der die Schwächen eines schwerreichen Kunstmarktes zuerst als Fälscher für sich nutzte, und sie jetzt, als Verurteilter, gut gelaunt dem Publikum demonstriert.


"Wenn Sie ein Bild für fünf Millionen Euro kaufen, dann reicht es scheinbar häufig aus, ein Polaroid davon zu verschicken.

Wenn der Experte das Bild für echt erklärt, dann kommt es ins Werkverzeichnis."

Arne Birkenstock


Beltracchi wird attestiert, dass er im Alleingang alle vermeintlichen Zentralen der Macht in der internationalen Kunstwelt ausgeschaltet hat – eine nach der anderen, wie ein Cowboy.



Wolfgang Beltracchi
Helene Beltracchi
Hendrik Hanstein (Auktionator)
James Roundell (The Fine Art Society)
Ehepaar Ommeslaghe (Kunstsammler)
Sofia Komarova (Galeristin)
Niklas Maak (Kunstkritiker)
René Allonge (Kriminalhauptkommissar)
Henry Keazor (Kunsthistoriker)

Regie: Arne Birkenstock
Produzenten: Arne Birkenstock, Thomas Springer, Helmit G. Weber
Koproduzenten: Thomas Weymar, Helge Sasse
Kamera: Marcus Winterbauer
Montage: Katja Dringenberg
Ton: Patrick Veigel, Lidwig Bestehorn
Mischung: Malte Zurbonsen
Musik: Dürbeck & Dohmen

Gewinnen Sie Ihre legale Kunstkopie! Gewinnen Sie einen Gutschein von KUNSTKOPIE.DE im Wert von 250€ plus einen edlen Rahmen von Kappich & Piel sowie weitere Gutscheine von KUNSTKOPIE.DE

Hier geht’s zum Gewinnspiel:



In Beltracchis Atelier beginnt derweil ein kleiner Fälschungskurs, gearbeitet wird mit dem 50-Euro-Bild vom Flohmarkt. Wolfgang beizt die Farbe von der Leinwand ab und bemalt diese neu.